Bewerbungsvorlagen zum Deckblatt

130 Muster und Vorlagen

Keine Lust auf Word und Co?

Dann schreibe dein Deckblatt einfach online mit unserem Bewerbungseditor. Kostenlos und ohne Registrierung!

Los geht's!

Finde im Folgenden viele Vorlagen für das Deckblatt. Die Deckblätter wurden von Bewerbern selbst eingestellt und können kostenlos heruntergeladen werden. Bitte nutze die Bewerbungsunterlagen nur als Anregung und übernehme sie nicht unverändert in deine eigene Bewerbung. Klick in der Vorlagenliste auf das Vorschau-Bild oder den Namen des Deckblattes, um weitere Informationen abzurufen. In der Detailansicht hast du dann die Möglichkeit, das Deckblatt herunterzuladen. Natürlich kannst du bei uns auch dein eigenes Deckblatt als Muster veröffentlichen und so selbst von den Bewertungen profitieren. Sollte ein Deckblatt gegen geltende Rechte verstoßen, so teile uns das bitte umgehend mit.

Tipp: Am Ende dieser Seite haben wir für dich häufige Fragen und Antworten zum Deckblatt zusammengestellt (hier klicken).

Filter anzeigen
Bewerbungsunterlage Bürokaufmann

Bürokaufmann

Sekretariat/Büro/Sachbearb.

Bewerbungsunterlage Filialmitarbeiter/in

Filialmitarbeiter/in

Banken/Finanzdienstleister

Bewerbungsunterlage Ausbildung Verkäuferin

Ausbildung Verkäuferin

Einzelhandel/Grosshandel

Bewerbungsunterlage Zahnarzthelferin

Zahnarzthelferin

Gesundheitswesen

Bewerbungsunterlage Hotelfachfrau

Hotelfachfrau

Gastronomie

Bewerbungsunterlage Physiotherapeut

Physiotherapeut

Sonstiges

Bewerbungsunterlage Verkäufer

Verkäufer

Sonstiges

Bewerbungsunterlage in einzelne Bereiche gegliedert

in einzelne Bereiche gegliedert

Sekretariat/Büro/Sachbearb.

Bewerbungsunterlage Junior Einkäuferin

Junior Einkäuferin

Sekretariat/Büro/Sachbearb.

Gern darfst du diese Seite verlinken

Kopiere den obigen Link und füge ihn in deine Webseite ein.

Kopiere den obigen HTML-Code und füge ihn in deine Webseite ein.

Bitte klicke in das Formularfeld, um den BBCode zu kopieren.

Fragen und Antworten zum Deckblatt

Was ist eigentlich - im Rahmen der Bewerbung - ein Deckblatt?

Das Deckblatt ist, neben Anschreiben, Lebenslauf und Anlagen, eine weitere Bewerbungsunterlage. Für die Gestaltung erhalten Sie mehr Freiraum als bei den anderen Bewerbungsunterlagen, sodass es im Resultat, vergleichbar mit einem Buchcover, einen schönen Rahmen um die Bewerbung bildet. Durch eine ansprechende Gestaltung können Sie sich bereits hier von Mitbewerbern abheben und die Neugierde des Personalverantwortlichen auf die weiteren Unterlagen wecken. Zudem bündelt das Deckblatt wichtige Informationen, sodass die anderen Bewerbungsunterlagen um diese Informationen entlastet und damit übersichtlicher gestaltet werden können.

Brauche ich unbedingt ein Deckblatt?

Das Deckblatt ist keine Pflichtunterlage! Es kann der Bewerbung hinzugefügt werden, muss aber nicht. Wie bereits erwähnt, wird es oft für Informationen verwendet, die ansonsten auf anderen Bewerbungsunterlagen ihren Platz finden würden. Auch wenn es sich bei dem Deckblatt um keine Pflichtunterlage handelt, wird es in Deutschland von den meisten Unternehmen zumindest erwartet. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um eine digitale Bewerbung oder um eine postalisch versendete Bewerbung handelt.

Wann sollte ich auf das Deckblatt besser verzichten?

Generell verzichten sollten Sie auf das Deckblatt, wenn das Unternehmen von Ihnen eine Kurzbewerbung anfordert. Die Kurzbewerbung umfasst ausschließlich das Bewerbungsanschreiben und den tabellarischen Lebenslauf in Kurzform.

Tipps zur Gestaltung des Deckblatts

Das Deckblatt umfasst genau 1 Seite – nicht mehr! Bei der Gestaltung können Sie ruhig etwas kreativer werden. Berücksichtigen Sie dabei allerdings die Philosophie des Zielunternehmens. Ist das Unternehmen eher konservativ eingestellt, sollten Sie auch bei der Gestaltung dezent vorgehen und zum Beispiel von der Verwendung bunter Farben Abstand halten. Bewerben Sie sich dagegen in der Kreativbranche sollten und müssen Sie kreativer werden. Hier können Sie mit exotischen Schriftarten, Farben oder sogar anderen Blattformaten spielen. Beachten Sie, dass das Deckblatt in der Kreativbranche oft schon als erste Arbeitsprobe angesehen wird.

Insgesamt sollten sich die eingesetzten gestalterischen Mittel, wie zum Beispiel die Schriftart, durch die gesamten Bewerbungsunterlagen ziehen. Das Deckblatt ist keine isolierte Bewerbungsunterlage!

Welche Informationen gehören nun eigentlich auf ein Deckblatt?

Verbindliche Festlegungen zum Inhalt gibt es nicht. Davon abgesehen, sollten natürlich nur Informationen aufgeführt werden, die für den Leser wirklich relevant sind.

In der Positionierung der Informationen sind Sie relativ frei. Folgende Aufteilung hat sich laut unseren Erfahrungen bewährt.

  1. Überschrift

    Die Überschrift erläutert kurz und knackig, worum es Ihnen geht, nämlich um eine Bewerbung auf eine bestimmte Stelle oder um eine Ausbildung.

    Wahlweise können Sie mit „bei der Muster AG“ auch Informationen zum Unternehmen anfügen. Das kann auch die Anschrift umfassen.

  2. Bewerbungsfoto

    Das Bewerbungsfoto ist qualitativ hochwertig. Es kann größer als das Foto auf dem tabellarischen Lebenslauf gewählt werden. Häufig wird das Foto daher auch als Bewerbungsporträt bezeichnet. Optimal sind 4,5 x 6 cm oder 6 x 9 cm im Querformat oder entsprechend umgerechnet im Hochformat. Das Bewerbungsporträt kann farbig, schwarz-weiß oder in Graustufen ausfallen.

    Wenn Sie auf dem Deckblatt ein Bewerbungsfoto einfügen, brauchen Sie auf dem Lebenslauf kein Foto mehr zu integrieren. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass ein Bewerbungsfoto auch in Deutschland schon seit längerem keine Pflichtunterlage mehr ist. Von vielen Unternehmen wird es aber dennoch erwartet.

  3. Daten zum Bewerber

    Neben Ihren Kontaktdaten, wie Telefon und E-Mailadresse, gehört auch Ihre Wohnanschrift dazu. Die entsprechenden Informationen müssen im Lebenslauf unter „Persönliche Daten“ nicht mehr aufgeführt werden.

  4. Anlagenverzeichnis oder Inhaltsverzeichnis

    Das Anlagenverzeichnis gibt einen Überblick über die Elemente der Bewerbungsmappe, wie Zeugnisse, Zertifikate und weitere Bescheinigungen. Die Auflistung der Anlagen ergibt allerdings nur Sinn, wenn die Bewerbung mehrere Unterlagen umfasst.

    Beachten Sie, dass ein „Anlagenverzeichnis“ ausschließlich Anlagen enthält. Bewerbungsschreiben und Bewerbungsfoto sind aber keine Anlagen! Wählen Sie das „Inhaltsverzeichnis“, wenn Sie diese Unterlagen nennen möchten.

Gibt es Unterschiede zwischen E-Mailbewerbung und Bewerbung per Post?

In der E-Mailbewerbung wird eine digitale Bewerbungsmappe als PDF-Datei im E-Mailanhang versendet. Das Bewerbungsfoto wird in diesem Fall eingescannt und in das Deckblatt digital eingefügt. Bei der Bewerbung per Post sollten Sie aus Qualitätsgründen ein richtiges Bewerbungsfoto auf dem Deckblatt befestigen - kein ausgedrucktes Bild!

Darüber hinaus gibt es keine Unterschiede zwischen digitaler und normaler schriftlicher Bewerbung.

Was muss sonst noch beachtet werden?

Das Deckblatt muss auch in ausgedruckter Form gut aussehen. Ein Copyshop macht meist bessere und qualitativ hochwertigere Ausdrucke als der eigene Drucker.

Verwenden Sie nicht das Corporate-Design des Unternehmens, wie Firmenlogo, Firmenschriftzug oder bestimmte Symbole. Gegebenenfalls sind diese Elemente vom Unternehmen rechtlich geschützt. Natürlich können Sie sich bei der Gestaltung Ihrer Unterlagen im selben Farbrahmen bewegen, den auch das Unternehmen verwendet.

Stelle deine Bewerbung bei uns ein!

Deine Vorteile:

  • Leser bewerten deine Bewerbung nach dem Schulnotensystem
  • Du erhälst konkrete Vorschläge zur Verbesserung
  • Der Service ist kostenlos
Bewerbung einstellen

Unser Tipp - der Bewerbungseditor!

Das Deckblatt kannst du auf einfache Weise mit unserem Bewerbungseditor erstellen. Viele verschiedene Designs sind wählbar. Das folgende Video zeigt die Funktionsweise.