Deckblatt berufsunabhängig, schlicht

Ø 9.2/10 (insgesamt 1179 Bewertungen)

Dieses Deckblatt wurde von einem unserer Besucher veröffentlicht. Im Sinne des Autoren bitten wir Sie, das Deckblatt nach dem Lesen zu bewerten. Gern können Sie über die Kommentarfunktion auch Verbesserungsvorschläge mitteilen. Sollte die Vorlage gegen geltende Gesetze verstoßen, so teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

Deckblatt berufsunabhängig, schlicht Vorschau
Das Deckblatt liegt als Datei im Word-Format vor. Klicken Sie auf den folgenden Button, um die Datei herunterzuladen bzw. anzuzeigen.

Bewerten Sie die Unterlage

 
*Pflichtfelder
gut
Bitte übernehmen Sie die folgende Zeichenkette in das untere Textfeld.

Bewertungen mit Kommentar

Kommentar vom 17.10.2008:

Das Deckblatt ist ganz okay. Schlicht eben ... vielleicht könnte ein farbiger Rahmen etwas Abwechslung schaffen. Die Schriftart ist natürlich Geschmackssache ;-)

Kommentar vom 08.12.2008:

Warum "Bewerbung als" unterstrichen? Unterstreichen tut man etwas, um in einem langen Text etwas wichtiges erkennbar zu machen. Hier ist es vollkommen fehl am Platz.
Auch die Versalien (Großbuchstaben) sollten nicht verwendet werden, sie erschweren die Lesbarkeit.

Kommentar vom 25.01.2009:

Welchen Zweck soll dieses Deckblatt erfüllen?

Die erste Information ist die, dass es sich um eine Bewerbung handelt.
Die Zweite ist die Firmenbezeichnung. Da der Leser seine Firma kennt, ist dies praktisch keine Information.
Die dritte Info ist der Absender, also ein Name, den er nicht kennt und mit dem er zu diesem Zeitpunkt auch nicht viel anfangen kann.
Ein Bild ist nicht vorhanden, damit geht der Informationsgehalt dieser Seite gegen null.
Was wird der Leser innerhalb von einer Sekunde tun?
Er wird weiterblättern!

Mit Tipp wäre: Ich würde auf das Deckblatt einfach verzichten!

Kommentar vom 16.02.2009:

schickes design

Kommentar vom 31.05.2009:

Sehr schön. Ordentlich strukturiert.

Kommentar vom 26.01.2010:

einfach schlicht aber trotzdem sehr gute arbeit....

Kommentar vom 20.05.2010:

Also ehrlich gesagt gefällt mir das nicht so gut. Es soll doch den jenigen, der die Bewerbung anschaut, gleich das Interesse wecken um weiter zu schauen, aber das tut es in diesem Fall meiner meinung nach nicht so.

Kommentar vom 20.05.2010:

Das Foto sollte möglichst groß gewählt werden, da diese Bewerbung einen "Liniencharakter" hat, den man dadurch ausgleichen kann.

Kommentar vom 08.08.2010:

In der Kürze liegt die Würze, aber eine serifenlose Schrift wie Arial oder Helvetica würde es perfek machen. Die Serifen machen es zu verspielt. Und im mittleren Bereich könnte man noch das Photo plazieren.

Kommentar vom 28.08.2010:

Gefällt mir gar nicht: Großbuchstaben + Unterstreichung sind absolut nicht zeitgemäß.

Unser Tipp - der Bewerbungs-Editor!

Sie können Ihre gesamte Bewerbung mit unserem Bewerbungs-Editor kostenlos online erstellen. Dabei sind viele verschiedene Designs wählbar. Das folgende Video zeigt einen Ausblick auf die Funktionsweise.