Lebenslauf unterschreiben, oder eher nicht?

Das Bewerbungsanschreiben wird unterschrieben, klar! Aber muss man den Lebenslauf eigentlich auch unterschreiben? Und wie mache ich das in einer Onlinebewerbung? Antworten zu diesen und weiteren Fragen findest du bei uns.

Lebenslauf unterschreiben, oder eher nicht?
Autor: Dipl.-Wirt.-Inf.
Beitrag aktualisiert: 18.10.2020
Jetzt teilen!

Gehört in den Lebenslauf zwingend eine Unterschrift?

Unsere Eingangsfrage lässt sich schnell beantworten. Nein, eine Unterschrift im Lebenslauf ist kein Muss – zumindest nicht aus rechtlichen Gesichtspunkten. Schließlich ist der Lebenslauf kein Vertragswerk.

Bei Bewerbungen in Deutschland ist es dennoch üblich, den Lebenslauf zu unterschreiben. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen tabellarischen Lebenslauf, funktionalen Lebenslauf oder ausführlichen Lebenslauf handelt.

Warum ist eine Unterschrift im Lebenslauf „üblich“?

Der Lebenslauf dokumentiert deinen persönlichen und beruflichen Werdegang. Mit der Unterschrift bestätigst du, dass die Informationen wahrheitsgemäß und vollständig gegeben wurden. Deine handschriftliche Signatur schließt das Dokument ab und verleiht dem Lebenslauf einen persönlichen und seriösen Eindruck. Die Unterschrift rundet den Gesamteindruck deiner Bewerbung somit ab.

Natürlich wird eine handschriftliche Unterschrift mit zunehmender Digitalisierung immer mehr in Frage gestellt. Daher wird sich unsere Empfehlung in Zukunft sicher fließend gestalten.

Und wenn ich den Lebenslauf nicht unterschreibe?

Auch wenn du mit deiner Unterschrift die wahrheitsgemäße Wiedergabe der Informationen bestätigst, heißt das nicht im Umkehrschluss, dass du daran ohne Unterschrift nicht gebunden bist. Ein falscher Titel, eine Ausbildung, die nie absolviert wurde, könnte auch nach der Einstellung im späteren Berufsleben zur fristlosen Kündigung führen.

Zudem kann die fehlende Unterschrift einen schlechten Eindruck hinterlassen. Der Personaler wird sich fragen, warum der Bewerber den Lebenslauf nicht unterschrieben hat. Welchen Grund gibt es dafür? Oder hat der Bewerber die Unterschrift einfach nur „vergessen“?

Wie unterschreibe ich den Lebenslauf richtig?

Es gibt keine feste Regel, wohin du die Lebenslauf-Unterschrift platzierst. Es wird empfohlen, die Unterschrift im Anschluss an den letzten Abschnitt zu integrieren.

Besteht der Lebenslauf aus mehreren Seiten, ist die Unterschrift nur auf der letzten Seite nötig. Abhängig von deinem Bewerbungsdesign kann die Unterschrift linksbündig oder rechtsbündig in deinem Lebenslauf eingefügt werden.

Die Unterschrift erfolgt handschriftlich mit Vor- und Nachnamen, ohne Nennung des akademischen Titels. Es ist möglich, den Vornamen abzukürzen, der Nachname muss aber vollständig sein. Achte neben der Vollständigkeit auf Lesbarkeit und quetsche den Unterschriftenblock nicht an den unteren Rand deines Lebenslaufs.

Ist deine Unterschrift schlecht lesbar oder möchtest du deinen akademischen Titel erwähnen, fügst du im Anschluss eine Namenszeile in Druckbuchstaben hinzu.

Mit ein oder zwei Zeilen Abstand, setzt du zudem das aktuelle Datum und den Ort.

Hier zwei praktische Beispiele für die Unterschrift im tabellarischen Lebenslauf:

Unterschrift im Lebenslauf (links)
Abbildung: Unterschriftenblock linksbündig ausgerichtet
Unterschrift im Lebenslauf (platzsparend)
Abbildung: Beispiel Unterschriftenblock platzsparend

Variante 1: Papier-Bewerbung unterschreiben

Die klassische Bewerbung auf Papier erstellst du zunächst mit einem Textverarbeitungsprogramm. Nach dem Ausdrucken unterschreibst du die Bewerbung einfach handschriftlich.

Verwende dazu einen Füllfederhalter, Kugelschreiber oder Fine-Liner. Ein Bleistift darf nicht verwendet werden. Der Füllfederhalter ist die beste Wahl, denn er erzeugt durch seine Beschaffenheit eine besonders elegante Handschrift.

Wähle eine blaue oder schwarze Schriftfarbe. Mit blauer Schriftfarbe fällt deine Unterschrift angenehm auf und hebt sich zugleich von der schwarzen Textfarbe des restlichen Lebenslaufs ab. Andere Schriftfarben, wie rote Korrekturfarbe, sollten nicht genutzt werden.

Variante 2: Online-Bewerbung unterschreiben

Bei der Onlinebewerbung per E-Mail oder Bewerbungsformular wird der Lebenslauf dem Empfänger als PDF-Datei zugestellt. Du findest bei uns auch eine Anleitung zum Erstellen einer PDF-Bewerbung, in der wir Schritt für Schritt erklären, wie eine Bewerbung als PDF erzeugt wird. Aber wie bekommst du deine Unterschrift in die PDF-Datei? Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

  1. Unterschrift als Bilddatei [empfohlene Variante]

    Im ersten Schritt erstellst du eine Bilddatei mit deiner Unterschrift. Unterschreibe zunächst leserlich auf einem weißen Blatt Papier. Das Blatt scannst du ein und erzeugst damit eine Bilddatei. Sicher könntest du auch deine Handy-Kamera benutzen. Aus qualitativen Gründen empfehlen wir aber einen Scanner.

    Nun stellst du den weißen Hintergrund in der Bilddatei frei, um später unschöne Ränder zu vermeiden. Dazu benutzt du ein Bildbearbeitungsprogramm deiner Wahl, wie zum Beispiel GIMP. Das freigestellte Bild speicherst du als PNG.

    Die Bilddatei fügst du mit deinem Textverarbeitungsprogramm in deine Bewerbung ein und erstellst anschließend das PDF für deine Online-Bewerbung. Die Unterschrift als Bilddatei hat den Vorteil, dass du die Bilddatei nur einmal erstellen musst und später für jede Bewerbung wiederverwenden kannst.

  2. PDF-Dokument mit Adobe Reader signieren

    Professionelle Tools, wie der PDF-Reader, verfügen über eine Signierfunktion. Die Funktion kannst du nutzen, um eine Unterschrift direkt in das PDF-Dokument einzufügen. Verwechsle die Signierfunktion aber nicht mit der elektronischen Signierung von Dokumenten.

  3. Bewerbung einscannen

    Die Methode erwähnen wir nur aus Gründen der Vollständigkeit. Du könntest, wie bei der Papierbewerbung, deine Bewerbung zunächst ausdrucken und unterschreiben. Anschließend scannst du die gesamte Bewerbung ein und erzeugst daraus eine PDF-Datei. Das ist jedoch meist mit enormen, qualitativen Einbußen verbunden und daher nicht empfehlenswert.

Ausblick und Empfehlung

Das Bewerbungsanschreiben ist das zentrale Dokument in deiner Bewerbung. Neben dem Lebenslauf wird auch das Anschreiben unterschrieben. Wie du dabei vorgehst und was du beachten musst, erklären wir dir im Beitrag Unterschrift in Lebenslauf und Anschreiben.

Empfehlung:
Schreibe deine komplette Bewerbung mit unserem Online-Editor. Du fügst alle benötigten Unterschriften als Bilddatei hinzu. Die fertige Bewerbung kannst du ausdrucken, als PDF speichern oder gleich als E-Mailbewerbung versenden.

Online Bewerbung schreiben

Neues Design: Elegance

Elegantes Design in Serifen-Schrift

Zur optimalen Platznutzung ist der Adressblock im Anschreiben als Einzeiler darstellbar.

Verschiedene Farbvariationen sind verfügbar.

Bewerbung schreiben

Bewerbungsdesign -Elegance-

Noch mehr zum Thema

  • Ausführlicher Lebenslauf

    Ausführlicher Lebenslauf

    Ein ausführlicher Lebenslauf stellt die Bewerberdaten als Fließtext dar. Wir zeigen dir am Beispiel, wie du einen Lebenslauf in Aufsatzform erstellst.

  • Funktionaler Lebenslauf

    Funktionaler Lebenslauf

    Ein Funktionaler Lebenslauf ist in der Bewerbung selten anzutreffen. Für folgende Bewerber bietet er aber Vorteile gegenüber dem Tabellarischen Lebenslauf.

  • Lebenslauf online schreiben

    Lebenslauf online schreiben

    Bei uns kannst du deinen Lebenslauf online erstellen. Die Gestaltung nimmt dir unser Online-Editor ab. Design wählen - Lebenslauf ausfüllen - fertig!

  • Bewerbung als PDF

    Bewerbung als PDF

    Für die Onlinebewerbung benötigst du eine Bewerbung als PDF-Datei. Hier erfährst du, wie du eine PDF-Bewerbung erstellst und optimierst.

  • Schriftart und Schriftgröße

    Schriftart und Schriftgröße

    Schriftart und Schriftgröße in der Bewerbung - Arial und TNR solltest du für Anschreiben und Lebenslauf nicht nutzen. Bevorzuge lieber folgende Schriften:

  • Pflichtangaben im Lebenslauf

    Pflichtangaben im Lebenslauf

    Was gehört in einen tabellarischen Lebenslauf? Was muss unbedingt angegeben werden und auf was kann verzichtet werden? Antworten hier!

Gern darfst du diese Seite verlinken

Kopiere den obigen Link und füge ihn in deine Webseite ein.

Kopiere den obigen HTML-Code und füge ihn in deine Webseite ein.

Bitte klicke in das Formularfeld, um den BBCode zu kopieren.