Bewerbungsmappe Bäckereiverkäufer/in

Neben dieser Bewerbungsmappe finden Sie bei uns noch viele weitere Bewerbungen:
> Bewerbungsvorlagen <



Ø 8.8/10 (insgesamt 220 Bewertungen)
  • Dateityp: Datei im Word-Format
  • Dateigröße: 34,50 Kilobyte
Bewerbung herunterladen
Vorschau Bewerbungsmappen Bäckereiverkäufer/in Vorschau

Diese Bewerbungsmappe wurde von einem unserer Besucher veröffentlicht. Im Sinne des Autoren bitten wir Sie, die Bewerbungsmappe nach dem Lesen zu bewerten. Gern können Sie über die Kommentarfunktion auch Verbesserungsvorschläge mitteilen. Sollte die Vorlage gegen geltende Gesetze verstoßen, so teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

Gern dürfen Sie diese Seite verlinken

Kopieren Sie den obigen Link und fügen Sie ihn in Ihre Webseite ein.

Kopieren Sie den obigen HTML-Code und fügen Sie ihn in Ihre Webseite ein.

Bitte klicken Sie in das Formularfeld, um den BBCode zu kopieren.

Bewerten Sie die Bewerbung

 
gut

9 Kommentare

Kommentar vom 29.04.2009:

Zu Ihrem Anschreiben:

Sehr geehrte Frau Muster

Wie haben Sie denn den Ansprechpartner in Erfahrung gebracht? Per Telefon? Wenn ja, dann sollten Sie das Telefonat in den (aktuell leider uninteressanten) Einleitungssatz einpflegen. Ansonsten sollten Sie bei der Frau anrufen ;-)

Den Fundort der Stellenanzeige können Sie als Zusatz in den Betreff des Anschreibens einpflegen.
Beispiel:
Bewerbung als Bäckereiverkäuferin in Braunschweig
Ihr Stellenangebot bei der Agentur für Arbeit (Kennziffer ...)

Im Folgenden einige Informationen zu meiner Person:

- ausgebildete Verkäuferin
- vielfältige Erfahrungen in den Bereichen Kundenberatung und Kasse
- Umtausch- und Reklamationsbearbeitung, Warenkontrolle- sowie Präsentation
- Freude am Umgang mit Menschen
- teamfähig, belastbar, flexibel, kommunikationsfähig
- sorgfältige Arbeitsweise (im Team und selbstständig)

Dieser Punkte sollten in Sätze ausformuliert werden. Teilweise sind diese auch nachfolgend schon in Sätzen untergebracht. Diese Redundanz sollte vermieden werden.
Also: Alle Stichpunkte weg und ordentliche Sätze rein!

Diese beinhaltete ein Praktikum, welches ich bei C&A Mode in Helmstedt absolviert habe.

Was war Inhalt dieses Praktikums? Was haben Sie dadurch gelernt?

Während meiner Ausbildung war ich für die Kasse verantwortlich, habe die
Wareneingangskontrolle vorgenommen, Kunden beraten und Warenpräsentationen
geplant und durchgeführt.

Hier können Sie noch etwas genauer darauf eingehen. Wie haben Sie die Kunden beraten? Was meinen Sie mit "Warenpräsentationen"? Geben Sie Beispiele!

Zu meinen Stärken zähle ich Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Belastbarkeit und Sorgfalt.

Skills müssen anhand von Beispielen belegt werden! Es ist sonst unglaubwürdig.

Zum Lebenslauf:
Der Lebenslauf macht auf mich erstmal einen guten Eindruck. Einzig die persönlichen Daten sind sehr mager. Geben Sie zumindest ihre Anschrift noch mit an, auch wenn diese bereits auf dem Deckblatt vermerkt ist.

Und die Grundschule können Sie eigneltich weglassen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Kommentar vom 18.06.2009:

[Ich habe diesen Beruf gewählt, weil mir der Umgang mit Menschen und die Arbeit
im Team sehr viel Spaß machen. Zu meinen Stärken zähle ich Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Belastbarkeit und Sorgfalt]
[fast alle Eigenschaften werden bereits in Information zu meiner Person mitgeteilt - also nichts Neues für die Lesenden]

Kommentar vom 09.07.2009:

sehr übersichtlich aufgeführt, klasse!

Kommentar vom 20.10.2009:

sehr gute und fachliche Bewerbung

Kommentar vom 13.05.2010:

Steht eigentlich schon alles in der Bewertung vom 29.04.
Hoffentlich hat´s trotzdem geklappt!

Kommentar vom 08.04.2011:

ich finde die Zeile mit dem Geburtsdatum und Familienstand zu unübersichtlich, besser untereinander. Toll ist die Wahl der umgekehrten Chronologie beim Lebenslauf.

Kommentar vom 27.04.2011:

es fehlen Daten zu Hobbys und einige persönliche Daten wie Eltern usw.

Kommentar vom 22.01.2013:

Am Anschreiben kein Absender, Platzierung der Adresse erfolgte so, dass sie sicher in keinem Fensterkuvert zu sehen ist. Einen Lebenslauf und ein Anschreiben, in dem die selben Daten wie schon im Lebenslauf angeführt werden, als Bewerbungsmappe zu bezeichen halt ich außerdem für "leicht übertrieben"

Kommentar vom 18.01.2014:

Im Anschreiben möchte ich als Arbeitgeber mehr über die persönlichen Eigenschaften der BewerberInnen erfahren. Die beruflichen Erfahrungen interessieren mich erst, wenn die Persönlichkeit zu meinem Unternehmen zu passen scheint. Angaben wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit sind Selbstverständlichleiten, die nicht erwähnenswert und daher Nichts sagend sind.

Absatz-Anfänge mit "Ich" widersprechen dem Bewerbungs-Knigge.

Im Lebenslauf ist mir der allerletzte Bildungsabschluss wichtig, weil die darunter liegenden Schulbesuche veraus gesetzt werden können.

Bei einer 30-jährigen Bewerberin fehlen mir die Angaben über die bisherigen Arbeitgeber und die Benennung der Aufgaben und Positionen. Diese Angaben sind informativ.

Eigene Bewerbung einstellen

Ihre Vorteile:

  • Leser bewerten Ihre Bewerbung nach dem Schulnotensystem
  • Sie erhalten konkrete Vorschläge zur Verbesserung
  • Der Service ist kostenlos
Bewerbung einstellen