Bewerbung: Warum dieses Unternehmen?

Mit deiner Bewerbung musst du neben deiner Eignung auch deine Beweggründe für eine Arbeit in diesem Unternehmen benennen. So zumindest die gängige Meinung vieler Bewerber. Aber ist die Motivation heutzutage eigentlich noch wichtig? Oder soll ich lieber gleich auf den Punkt kommen? Und wenn doch, was antworte ich auf die Frage, warum ich mich für ausgerechnet dieses Unternehmen entschieden habe? Antworten und Beispiel-Formulierungen in diesem Beitrag.

Bewerbung: Warum dieses Unternehmen?
Autor: Dipl.-Wirt.-Inf.
Beitrag aktualisiert: 05.08.2020
Jetzt teilen!

Eine Bewerbung dient dazu, den Personalverantwortlichen davon zu überzeugen, dass du der optimale Kandidat für die Stelle bist. Um das zu erreichen, musste du Argumente liefern für:

  • Eignung: aus deinen Kompetenzen und Erfahrungen
  • Motivation: für die Stelle und die Wahl des Unternehmens

Deine Eignung begründest du mit Kompetenzen und Erfahrungen. Die Eignung ist ausschlaggebend für deine Einstellung. Wenn du für das Unternehmen in dieser Hinsicht attraktiv bist, wird dich der Personalverantwortliche auch zum Vorstellungsgespräch einladen, wenn du mit deiner Motivation nicht 100%ig überzeugst.

Gehört die Motivation noch in eine Bewerbung?

Im Zweifelsfall spielen neben deiner Eignung aber noch andere, persönliche Faktoren eine Rolle – nämlich deine Beweggründe für die Bewerbung. Beweggründe umfassen neben der Stelle auch deine Motivation für die Wahl dieses Unternehmens. Schließlich ist der Personalverantwortliche nur ein Mensch und wird sich fragen, warum ich – das Unternehmen – eigentlich für den Bewerber attraktiv bin.

Mit der Beantwortung dieser Frage zeigst du zudem, dass du dich wirklich mit der Firma auseinandergesetzt hast und Zeit in deine Bewerbung investiert hast. Schließlich ist eine umfassende Informationsrecherche notwendig.

Darüber hinaus kannst du dir selbst die Frage zu beantworten, ob das Unternehmen zu dir passt und du wirklich dort arbeiten möchtest. Der Aufgabeninhalt ist wichtig, aber auch das Arbeitsumfeld muss stimmen.

Die Einbindung deiner Motivation in das Bewerbungsschreiben hat aber noch einen weiteren, positiven Nebeneffekt. Es zwingt dich, deine Bewerbung auf das jeweilige Unternehmen auszurichten. Ein wichtiger Ansatz, auf den Weg von der Standardbewerbung zur individuellen Bewerbung.

Du siehst, es gibt die unterschiedlichsten Gründe dafür, sich mit der Frage „Warum dieses Unternehmen“ auseinanderzusetzen. Letztendlich wird diese Frage auch im Vorstellungsgespräch an dich gestellt und dient dafür bereits als wichtige Vorbereitung.

Natürlich sind wir uns bewusst, dass sich die meisten Bewerber bewerben, weil Ihnen die Stellenanzeige zusagt. Im Zweifelsfall musst du also einen Grund „vorschieben“, warum dich das Unternehmen so stark interessiert, dass du unbedingt dort arbeiten möchtest.

Kriterien zur Auswahl des Arbeitgebers

Hier haben wir für dich einen Kriterienkatalog zusammengestellt, an dem du dich mit der Frage „Warum dieses Unternehmen?“ orientieren kannst. Die Kriterien sind natürlich nur einige Beispiele.

  • Unternehmensphilosophie: Philosophie und Unternehmenskultur kennzeichnen Normen und Werte, die in einer Organisation gelebt werden. Das können Vertrauen, Zuverlässigkeit und respektvoller Umgang zwischen Mitarbeitern und Führungskräften sein. Identifizierst du dich damit oder sind dir andere Werte wichtiger?
  • Unternehmenstyp: Wo arbeitest du lieber? In einem Traditionsunternehmen, einem jungen Start-up oder in einem international tätigen Technologiekonzern? Ausgehend vom Typ des Unternehmens gibt es unterschiedlichste Rollen, die du einnehmen kannst. So bestehen in einem Start-up-Unternehmen häufig flache Hierarchien und du bist am Unternehmenserfolg beteiligt. Du siehst unmittelbar die Ergebnisse deiner Arbeit. In einem Konzern bist du dagegen ein Mitarbeiter unter vielen, mit definiertem Aufgabeninhalt. Das Arbeitsumfeld ist generell geregelter, es gibt feste Strukturen und du kannst aufgrund der Hierarchien eine klassische Karriere leben.
  • Individuelle Merkmale: Das Unternehmen definiert sich durch Internationalität, den angestrebten Wachstumskurs, Branche und seine Produkte und Dienstleistungen.

Natürlich kann auch die Nähe zum Wohnort oder die angebotene Vergütung eine wichtige Rolle spielen. Im Rahmen der Bewerbung empfehlen wir aber, keine sekundären Merkmale als Motivation anzusetzen.

Informationsquellen

Du hast deinen persönlichen Kriterienkatalog ermittelt. Wie findest du nun heraus, ob ein bestimmtes Unternehmen diese Kriterien erfüllt? Zum Glück sind die Informationsquellen mit der Digitalisierung sehr vielfältig geworden.

Webseite des Unternehmens

Viele Unternehmen verfügen über eine eigene Internetpräsenz. Auf der Webseite wird die Außendarstellung gegenüber Partnern, Kunden und Wettbewerbern besonders deutlich.

Es lohnt sich daher, die Internetseite des Unternehmens zu besuchen und sich über die Unternehmenskultur, Leitsätze und die Produktpalette zu informieren. Halte nach einem Punkt „Karriere“ Ausschau. Dort werden nicht nur offene Stellen ausgeschrieben, die Firma präsentiert sich auch gegenüber potentiellen Bewerbern.

Wirtschaftszeitungen und Tagespresse

In Zeitungen und Nachrichtenportalen findest du Neuigkeiten zum Unternehmen. Dabei ist die Aktualität der Berichte allerdings sehr wichtig! Auch in Magazinen und Branchen-Zeitschriften kannst du nach Informationen recherchieren. Unternehmensbroschüren und Geschäftsberichte sind ebenfalls eine hervorragende Informationsquelle.

Recherche in Suchmaschinen

Suchmaschinen im Internet, allen voran Google, liefern dir nach Eingabe des Firmennames als Suchbegriff die vielfältigsten Informationen über ein Unternehmen. Google verfügt zudem über einen Reiter „News“, in dem mehr oder weniger aktuelle Nachrichten zum Suchbegriff aufgelistet sind.

Eigene Erfahrungen

Hast du eventuell in der Firma bereits ein Praktikum oder eine Ausbildung absolviert? Oder warst du als Leiharbeiter in dem Unternehmen tätig? Eigene Erfahrungen bilden ein optimale Ausgangslage für deine Bewerbung!

Erfahrungen von Mitarbeitern und Kunden

Informiere dich in deinem Bekanntenkreis, ob ein Familienangehöriger oder ein Freund in dem Unternehmen arbeitet und etwas über die aktuellen Entwicklungen und Projekte berichten kann. Interessant ist auch, wenn jemand bei der Konkurrenz arbeitet und davon ausgehend, Erfahrungen mit dem Unternehmen gesammelt hat.

Arbeitgeberbewertungen im Internet

Im Internet gibt es Bewertungsportale, wo (ehemalige) Mitarbeiter und Bewerber das Unternehmen sowie dessen Leistungen bewerten. Ein Beispiel ist das Bewertungsportal kununu, in dem die Unternehmenskultur, Gehalt und Benefits anonym bewertet werden. Eine weiterer Anlaufpunkt sind soziale Netzwerke, wie XING und Facebook.

Stellenanzeigen

Stellenausschreibungen enthalten ebenfalls wichtige Informationen zum Unternehmen, wie zum Beispiel angebotene Weiterbildungen und Zusatzleistungen. Wie du diese Informationen aus der Stellenanzeige richtig filterst, haben wir für dich im Beitrag „Stellenanzeigen richtig lesen“ zusammengestellt.

Ich habe keinen firmenbezogenen Grund, was nun?

In diesem Fall solltest du dich zu allererst fragen, ob das Unternehmen wirklich zu dir passt. Für ein zufriedenes Arbeitsklima ist schließlich nicht nur das Aufgabengebiet ausschlaggebend, sondern auch eine Arbeitsumgebung, die dich reizt und mit der du dich identifizieren kannst.

Wenn du dennoch von deiner Bewerbung überzeugt bist, kannst du alternativ auch deine Motivation für die Branche in das Anschreiben einbinden. Weiterhin muss aus deiner Bewerbung deine Motivation für das Aufgabengebiet deutlich werden. Verstärke noch einmal den Fokus darauf und erläutere, warum dich das Aufgabengebiet interessiert und zu einer Bewerbung bewogen hat.

Einbindung in das Bewerbungsanschreiben

Im Bewerbungsanschreiben argumentierst du mit deinen Kompetenzen und deinen Erfahrungen für deine Eignung. Du beschreibst frühere Aufgabenbereiche und stellst daraus Rückschlüsse für die ausgeschriebene Stelle her. Die Motivation für die Wahl des Unternehmens ist eher nebensächlich, kann aber dennoch der ausschlaggebende Faktor gegenüber einem Mitbewerber sein.

Daher empfehlen wir, die Frage nach dem Unternehmen und der Stelle in einem vollständigen Absatz, bestehend aus zwei bis drei Sätzen, zu beantworten. Auch in der Einleitung des Bewerbungsschreibens kann die Motivation für die Wahl des Unternehmens ein guter Auftakt sein, um die Neugierde und das Interesse des Lesers zu wecken.

Beschreibe in Schlagwörtern, warum dich gerade dieses Unternehmen anspricht. Wir empfehlen, davon abzusehen, einfach nur die PR-Sprüche oder Floskeln von der Internetseite zu wiederholen. Stattdessen beschreibst du in eigenen Worten, warum dich eine Arbeit in diesem Unternehmen interessiert.

Diese Begründung sollte auch wirklich erwähnenswert sein. Von Selbstverständlichkeiten und nebensächlichen Faktoren, wie Wohnortnähe und Vergütung raten wir ab. Du kannst auch gern etwas dicker auftragen und dem Unternehmen Honig ums Maul schmieren. Die Begründung sollte aber dennoch stimmig und sachlich sein.

Beispiele für Formulierungen

Auch wenn die Beweggründe immer individuell sind, haben wir hier für dich einige Beispiele und Muster zusammengestellt, an denen du dich orientieren kannst.

Bewerbung als Berufserfahrene

Gern möchte ich bei Ihnen als Tourismusverantwortliche tätig werden, weil ich in der Oberlausitz beheimatet bin und mich viel mit dieser Region verbindet. Ich bin in Oberlausitz aufgewachsen, habe lange Zeit in Bischofshofen gelebt und sogar in Dresden studiert.

Bewerbung um eine Ausbildung

der Markt für Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich regenerativer Energietechnik ist hart umkämpft. Zu Ihren größten Webbewerbern zählt die Bio-KS GmbH. Da Ihr Unternehmen zusätzlich führend in der Fertigungsvorbereitung ist und meine Bekannten mir von Ihrem exzellenten Ausbildungskonzept berichtet haben, möchte ich meine Ausbildung zur Assistentin für regenerative Energietechnik gern bei Ihnen absolvieren.

Bewerbung aus dem Partnerunternehmen heraus

als Partner von Context Ex arbeite ich bereits seit einem Jahr im Projekt Transcon eng mit Ihrem Team zusammen. Die Arbeit bereitet mir große Freude, jeden Tag löse ich mit Ihrem Team spannende, neue Herausforderungen. Daher habe ich mit großer Freude von Ihrem Teamleiter, Herrn Rössler, erfahren, dass Context Ex einen leidenschaftlichen Softwareentwickler zur Festeinstellung sucht.

Noch mehr zum Thema

  • Einleitung in der Bewerbung

    Einleitung in der Bewerbung

    Was gehört in den Einleitungssatz einer Bewerbung? Wir zeigen dir, worauf es in der Einleitung ankommt - natürlich mit vielen Beispielen.

  • Bewerbung als PDF

    Bewerbung als PDF

    Für die Onlinebewerbung benötigst du eine Bewerbung als PDF-Datei. Hier erfährst du, wie du eine PDF-Bewerbung erstellst und optimierst.

  • Schriftart und Schriftgröße

    Schriftart und Schriftgröße

    Schriftart und Schriftgröße in der Bewerbung - Arial und TNR solltest du für Anschreiben und Lebenslauf nicht nutzen. Bevorzuge lieber folgende Schriften:

  • Bewerbung schreiben lassen

    Bewerbung schreiben lassen

    Warum lässt man die eigene Bewerbung nicht einfach von einem Profi erstellen? Vor- und Nachteile sowie Punkte, auf die du unbedingt achten musst.

  • Bewerbung in der Schweiz

    Bewerbung in der Schweiz

    Bei deiner Bewerbung in der Schweiz musst du landestypische Unterschiede beachten. Finde Muster für Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf + Referenzliste.

  • Jobsuche über Social Media

    Jobsuche über Social Media

    Du willst deine Jobsuche auf soziale Medien, wie Facebook und XING, ausweiten? Wir zeigen, welche Social Media Kanäle sich lohnen und was du beachten musst.

Gern darfst du diese Seite verlinken

Kopiere den obigen Link und füge ihn in deine Webseite ein.

Kopiere den obigen HTML-Code und füge ihn in deine Webseite ein.

Bitte klicke in das Formularfeld, um den BBCode zu kopieren.