Initiativbewerbung Rechtsanwaltsfachangestellte

Neben dieser Initiativbewerbung findest du bei uns noch viele weitere Bewerbungsschreiben:
> Muster zur Initiativbewerbung <

Ø 9/10 (110 Bewertungen)
Danke für Ihre Bewertung!
  • Dateityp: Microsoft Word
  • Dateigröße: 24,50 Kilobyte
Vorschau Initiativbewerbung Rechtsanwaltsfachangestellte Vorschau

Diese Initiativbewerbung wurde von einem unserer Besucher veröffentlicht. Im Sinne des Autoren bitten wir dich, die Initiativbewerbung nach dem Lesen zu bewerten. Gern kannst du über die Kommentarfunktion auch Verbesserungsvorschläge mitteilen. Sollte die Vorlage gegen geltende Gesetze verstoßen, so teile uns dies bitte umgehend mit.

Keine Lust auf Word und Co?

Dann schreibe deine Bewerbung einfach online mit unserem kostenlosen Bewerbungseditor. Viele verschiedene Designs sind wählbar!

Los geht's!

Gern darfst du diese Seite verlinken

Kopiere den obigen Link und füge ihn in deine Webseite ein.

Kopiere den obigen HTML-Code und füge ihn in deine Webseite ein.

Bitte klicke in das Formularfeld, um den BBCode zu kopieren.

Bewerte die Bewerbung

 
gut

6 Kommentare

Kommentar vom 12.01.2009:

Das Anschreiben finde ich richtig gut :-)

Ein klitzekleines Manko:
- die einzelne Auflistung der Anlagen kann man sich sparen (einfach nur "Anlagen" hinschreiben)

Kommentar vom 14.01.2009:

Danke! :-)
Ist das denn in Ordnung, wenn ich in einer Initiativbewerbung die Aufgabenbereiche von meinem erlernten Beruf aufzähle, oder sollte ich es dann lieber allgemeinern?
Was schreibt man eigentlich in einer Inititativbewerbung als Betreff? Wenn ich mich z. B. in einer Firma auf gut Glück bewerbe?
Für Eure Antwort wär ich sehr dankbar!

Kommentar vom 14.01.2009:

Aufgabenbereiche von meinem erlernten Beruf aufzähle

Ja natürlich, aber immer die Relevanz für die angestrebte Position oder den Bereich beachten!

Was schreibt man eigentlich in einer Inititativbewerbung als Betreff?

Das gleiche wie in jeder anderen Bewerbung auch:
"Bewerbung als ..." (Achtung! NIEMALS "Initiativbewerbung als ..."!)

Der einzige Unterschied ist, dass du dich nicht auf eine Stellenanzeige beziehen kannst.

Kommentar vom 03.03.2009:

Ich habe nochmal eine Frage zu meiner Bewerbung, bzw. allgemein.
Wenn in einem Stellenangebot steht, dass sie eine Mitarbeiterin für den Empfangsbereich suchen, was müsste denn dann z. B. im Betreff stehen?
Und nochmals bezüglich meiner letzten Frage wegen der Initiativbewerbung, schreibt man dann im Betreff, Bewerbung als Rechtsanwaltsfachangestellte, (wenn ich mich z. B. in einer Behörde einfach so bewerbe)? Oder wie ist das?
Sorry, aber ich kenn mich echt nicht so aus.
Würd mich daher nochma auf ne Antwort freun.
Wär lieb

Kommentar vom 06.07.2010:

Die Bewerbung gefällt mir eigentlich sehr gut, aber es handelt sich hierbei nicht um eine Initiativbewerbung. Sie ist doch bezogen auf eine Stellenanzeige.

Kommentar vom 09.02.2011:

Zum einen handelt es sich hier nicht um eine Initiativbewerbung, da in dem Anschreiben auf eine Stellenausschreibung Bezug genommen wird, zum anderen finde ich die Formulierung wie z.B. "In meinem ungekündigten Arbeitsverhältnis als gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte" sehr ungeschickt.
Sorry

Eigene Bewerbung einstellen

Deine Vorteile:

  • Leser bewerten deine Bewerbung nach dem Schulnotensystem
  • Du erhälst konkrete Vorschläge zur Verbesserung
  • Der Service ist kostenlos
Bewerbung einstellen