Initiativbewerbung Koch

Ø 9.1/10 (insgesamt 830 Bewertungen)

Diese Initiativbewerbung wurde von einem unserer Besucher veröffentlicht. Im Sinne des Autoren bitten wir Sie, die Initiativbewerbung nach dem Lesen zu bewerten. Gern können Sie über die Kommentarfunktion auch Verbesserungsvorschläge mitteilen. Sollte die Vorlage gegen geltende Gesetze verstoßen, so teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

Initiativbewerbung Koch Vorschau
Die Initiativbewerbung liegt als Datei im Word-Format vor. Klicken Sie auf den folgenden Button, um die Datei herunterzuladen bzw. anzuzeigen.

Bewerten Sie die Unterlage

 
*Pflichtfelder
gut
Bitte übernehmen Sie die folgende Zeichenkette in das untere Textfeld.

Bewertungen mit Kommentar

Kommentar vom 03.04.2007:

He! Bei einer Initiativbewerbungen bewirbt man sich ohne das eine Stelle ausgeschrieben wurde. Ich lese, das du über SIS die Stelle gefunden hast also keine INITIATIVBEWERBUNG!!!

Kommentar vom 18.04.2007:

Der letzte Satz: Zusagen werden in der Regel erst nach einem Gespräch gemacht. Also z.B.: Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Kommentar vom 29.07.2007:

Im Anschreiben bezieht man sich doch auf eine Stellenanzeige

Kommentar vom 17.08.2007:

Die Bewerbung geht gar nciht, da würdest du von mir eine Absage bekommen, so hart das auch ist. Zum einen schreibt man in einer Bewerbung aus, keine Abkürzungen (Str. = Straße). Zum anderen sehen die, dass du dich bewirbst, das muss du anders formulieren. Dann fehlt da auch, zu wann du dich bewirbst. Außerdem Solltest du mehr schreiben, warum du ausgerechnet in diesem Beruf tätig werden möchtest und dich mit dem Thema und der Ernährung beschäftigt hast, das geht so gar nicht. Und das Schlimmste, du hast da zu viele Fehler drinnen und falsche Kommasetzung.

Kommentar vom 03.10.2007:

sehr viele Wortwiederholungen und keine konkrete Aussage was der Herr eigentlich möchte. Sehr schlechte Bewerbung, ich als Chef würde diesen Herrn, garnicht erst zum Vorstellungsgespräch einladen.

Kommentar vom 07.10.2007:

durch ein Gespräch mit der Berufsberaterin habe ich erfahren das sie zum September 2008 Auszubildende einstellen.Durch ein 4 Wöchiges Praktikum in ihrem betrieb konnte ich schon die die Grundkenntnisse eines Koches erlernen und würde sie auch weiterhin gerne bei ihnen Ausüben.

Kommentar vom 27.03.2008:

alles schlecht...also leute nutzt diese bewerbung nicht

Kommentar vom 02.12.2008:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Koch

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus der Lehrstellenbörse der IHK-Frankfurt am Main habe ich erfahren, dass Sie zum 01.08.2007 einen Auszubildenden als Koch einstellen. Da mich die Stelle sehr anspricht, sende ich Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen zu.
[......]

Ich hege schon seit langer Zeit großes Interesse für den Beruf des Kochs, denn die Aufgabengebiete sprechen mich aufgrund ihrer Vielseitigkeit außerordentlich an.
[......]

Zu meinen persönlichen Stärken gehören Team? und Lernbereitschaft in unterschiedlichen Bereichen. Außerdem habe ich gelernt in verschiedenen Situationen, wie z.B. Stresssituationen oder unter Termindruck, weiterhin meine Aufgaben zu bewältigen. Eigenschaften, die mir für diesen Beruf sehr wichtig erscheinen.

Zu einem freiwilligen Praktikum bin ich gerne bereit, um mein Interesse und Engagement für diesen Beruf unter Beweis zu stellen. Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Kommentar vom 16.05.2009:

sehr oberflächlich

Kommentar vom 15.03.2011:

Wörter (wie sehr ) schreibt man nicht in einem Bewerbungsschreiben; das weiß jeder. Aber ein paar Sätze sind nützlich. Ich vergebe eine 6.

Unser Tipp - der Bewerbungs-Editor!

Sie können Ihre gesamte Bewerbung mit unserem Bewerbungs-Editor kostenlos online erstellen. Dabei sind viele verschiedene Designs wählbar. Das folgende Video zeigt einen Ausblick auf die Funktionsweise.