Bewerbung um eine Ausbildung zur Industriekauffrau

Neben diesem Anschreiben findest du bei uns noch viele weitere Bewerbungsschreiben:
> Bewerbungsvorlagen <



Ø 5/10 (2 Bewertungen)
Danke für Ihre Bewertung!
  • Dateityp: Adobe PDF
  • Dateigröße: 61,90 Kilobyte
Vorschau Ausbildung Industriekauffrau Vorschau

Diese Bewerbung um eine Ausbildung wurde von einem unserer Besucher veröffentlicht. Im Sinne des Autoren bitten wir dich, die Ausbildungsbewerbung nach dem Lesen zu bewerten. Gern kannst du über die Kommentarfunktion auch Verbesserungsvorschläge mitteilen. Sollte die Vorlage gegen geltende Gesetze verstoßen, so teile uns das bitte umgehend mit.

Keine Lust auf Word und Co?

Dann schreibe deine Bewerbung einfach online mit unserem kostenlosen Bewerbungseditor. Viele verschiedene Designs sind wählbar!

Los geht's!

Gern darfst du diese Seite verlinken

Kopiere den obigen Link und füge ihn in deine Webseite ein.

Kopiere den obigen HTML-Code und füge ihn in deine Webseite ein.

Bitte klicke in das Formularfeld, um den BBCode zu kopieren.

Bewerte die Bewerbung

 
gut

1 Kommentar

Kommentar vom 02.11.2018:

Bewerbung um Ihre Ausbildung zur Industriekauffrau

Besser wäre: Bewerbung um eine Ausbildung zur Industriekauffrau

Ansonsten klingt das mit dem "Ihre" so, als ob du jemanden die Ausbildung wegnehmen willst ;-)

wie ich auf der Jobbörse der Arbeitsagentur lesen konnte

Ja, die Stellenanzeige kannst du aber im Betreff mit nennen. Damit sparst du Platz in der Einleitung und der Leser weiß sofort, um was es geht. Insgesamt kann der Betreff also wie folgt lauten:

Bewerbung um eine Ausbildung zur Industriekauffrau ab 09/2019
Ihre Annonce in der Jobbörse der Arbeitsagentur

Der Satz "Gerne übersende ich Ihnen meine Bewerbung für die Ausbildungsstelle in Ihrem Unternehmen." ist ebenso überflüssig. Nutze doch die Einleitung dafür, zu erläutern, warum du unbedingt diese Ausbildung in diesem Unternehmen absolvieren möchtest. Damit wird die Bewerbung auch individueller und es kommt richtiger Inhalt rein.

Zurzeit arbeite ich in der Firma ... für ein Jahr als Produktionshelferin. Letztes Schuljahr habe ich die Erwin-Teufel-Schule in Spaichingen besucht und da das BK1 absolviert

Okay, das finde ich jetzt nicht soooo wichtig. Die Information steht zudem im Lebenslauf. Warum hast du dich denn für diese Ausbildung entschieden? Warum zu diesem Zeitpunkt und nicht ein Jahr eher?

Ich habe schon sehr viele Praktika im wirtschaftlichen Bereich absolviert und bin mir daher
vollkommen sicher, dass der Beruf Industriekauffrau, der geeignete für mich ist.

Warum denkst du das? Was hat dich aus deinen Praktika dazu bewogen? Was hast du denn in den Firmen eigentlich inhaltlich gemacht? Ich kann jetzt nur hineinraten.

Mir macht es sehr viel Freude mit Kunden zu kommunizieren und bei Fragen und Wünschen weiter zu helfen.

Und das ist für eine Industriekauffrau wichtig? Bitte mache Rückschlüsse auf den Nutzen!

Die Ausbildung zur Industriekauffrau bildet für mich nicht nur das Fundament meiner beruflichen
Zukunft

Warum denn?? Bitte begründe immer deine Aussagen? Welche Tätigkeiten gefallen dir denn an dem Beruf besonders gut? Welche Qualifikationen und Interessen bringst du dafür mit?

Beantworte bitte diese Fragen mit deinem Bewerbungsanschreiben. Auch die Begründung für die Wahl des Ausbildungsbetriebs ist sehr wichtig. Daran leitet das Unternehmen deine Motivation ab.

Vom Aufbau her ist das Bewerbungsanschreiben übrigens vollkommen in Ordnung.

Eigene Bewerbung einstellen

Deine Vorteile:

  • Leser bewerten deine Bewerbung nach dem Schulnotensystem
  • Du erhälst konkrete Vorschläge zur Verbesserung
  • Der Service ist kostenlos
Bewerbung einstellen