Ausbilder

Ø 9/10 (277 Bewertungen)
Danke für Ihre Bewertung!
  • Datei: Microsoft Word
  • Dateigröße: 28,00 Kilobyte
Vorschau Bewerbungsanschreiben Ausbilder

Dieses Anschreiben wurde von einem unserer Besucher veröffentlicht. Im Sinne des Autors bitten wir dich, das Bewerbungsschreiben nach dem Lesen zu bewerten. Gern kannst du dem Autor über die Kommentarfunktion auch Verbesserungsvorschläge mitteilen. Sollte die Vorlage gegen geltende Gesetze verstoßen, so teile uns das bitte umgehend mit.

Bewerbungs­vorlagen zum Schnellstart

Neben den Vorlagen findest du bei uns auch Bewerbungsvorlagen mit Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf und Deckblatt, die du direkt in unserem Online-Editor bearbeiten kannst. So einfach ist Bewerbung schreiben!

alle Vorlagen anzeigen

13 Kommentare zur Bewerbung

Kommentar vom 04.08.2008:

Die Leerzeile zwischen Postfach und Postleitzahl kann entfernt werden.

Weiterhin möglichst keine Blocksatz verwenden. Das hinterlässt unschöne Lücken :-/

Durch meine 29-jährigen Berufserfahrung im Bereich Kfz und Motorrad und 19 Jahre Erfahrung als Meister verfüge

... 29-jährige Berufserfahrung ... als Meister, verfüge ...

Es bringt mir Spaß, mein Wissen weiterzugeben und Begeisterung für den Metallbereich zu wecken.

Es bereitet mir Freude, ...

Anlagen nicht vergessen (ohne Aufzählung!)

Den Hintergrund finde ich gut. Muß dann natürlich auch in den Lebenslauf integriert werden.

Kommentar vom 05.08.2008:

Hallo,

durch Ihr Schreiben wirken Sie auf mich sehr unsympathisch. So stelle ich mir einen Schleifer bei der Bundeswehr vor, der Spass hat andere ?kleinzumachen?, um sich an der Macht zu berauschen. Da fehlen nur noch die Feldwebel-Schulterklappen, Drillerpfeife und alles tanzt nach Ihrem Rythmus. Ihre Bewerbungsunterlagen würden bei mir in den ?runden Ordner" wandern.

Kommentar vom 06.08.2008:

Also was mein Vorgänger das Schreibt ist ja eine Frechheit! ! !
Ich finde dieses Anschreiben sehr gut, es drückt perfekt die Qulifizierungen aus was ein Ausbilder mitbringen soll. Ein Ausbilder soll ja streng aber auch gerecht sein.

Kommentar vom 15.11.2008:

Ich würde gern

Ich würde auch gern...so vieles - Und warum tust du es nicht? - das Team verstärken?
Idee: Ich bin überzeugt... -Oder- Meine Kenntnisse und Erfahrungen befähigen mich... das Team im Bereich... zu verstärken...zu ergänzen

breitgefächert

Idee:Umfassend, umfangreich als Wort schliesst mehr in sich ein als breitgefächert, weil breitgefächert eben wie der bildliche Fächer Lücken hat. Umfang/ Umfasst = Geschlossen.

verfüge ich.... über die Ausbildereignungsprüfung...

Gut! Über die Prüfung verfüge ich also. Und was ist mit den pädagogischen Qualifikationen, neben den 29j. beruflichen Erfahrungen?? Über eine Prüfung verfügen heisst nicht, eine Qualifikation zu haben
Idee: Duech die AEVO.....(u.s.w) eignete ich mir... -oder- ...Erweiterte ich meine F,Fä, K.... die notwendigen pädagogischen F,Fä,K.....etc
-Suchtproblematik komplett weglassen!!! -
Willst du etwa sagen wir haben hier ein Drogenproblem, oder was?
Wenn überhaupt, dann erst im Gespräch und dann nur im Zusammenhang mit "Benachteiligtenförderung", "Problemfällen",etc.

durchsetzungsstark

"So kooperativ wie wie möglich, so autoritär wie nötig!" - Ich setze nicht durch. Ich setze um. Ich setze mich auseinander mit...- Problemen, Konflikten, Lösungen
Durchsetzungsstark, aber auch behutsam......- Mal ehrlich: Wenn ich so was in einem Portfolio lese, dann denke ich mir meinen Teil. Zu wem Behutsam, zu Wem autoritär? . Das
kann einem als persönliche Befangenheit ausgelegt werden. Nicht neutral genug!

Es bringt mir Spaß

Eindeutig eine egoistische Formulierung! - Was bringt mir das? - Spa0! - Und der Azubi? - Was bringt dem das?
Das Wort
Spaß ist in der heutigen "Spaßgesellschaft" eher negativ behaftet. Spaß haben, aber nicht arbeiten wollen. Oder; Was keinen Spaß macht, wird nicht gemacht, etc.
Weglassen!
"Begeisterung" für einen Beruf wecke ich schon in der Schule. Der Azubi, der erst in der Ausbildung für seinen Beruf begeistert werden muß, ist unmotiviert - "was mache ich hier eigentlich?".
Ein Ausbilder sollte natürlich "motivieren", das Wissen so vermitteln, dass es "begeistert" - Aber eben auch genauso schreiben.

Und wer bitte hat sich den Satz mit der Schwester einfallen lassen?
Entschuldigung, aber ich lese dort: Da ich nichts anderes gemacht habe, habe ich nichts anderes gelernt, bzw. kann das am aller besten.....
Nochmal
Entschuldigung aber soll das heissen, ich kann nur mit Behinderten wirklich gut umgehen?
Das ist das volle Eigentor! - Ich beschränke mich selbst in meiner Quali als Ausbilder und Pädagoge auf die Erfahrung mit "Benachteiligtenförderung"! - Kann ich also nicht mit "normalen" Jugendlichen? , Will ich nicht, weil sie zu oft den Widerstand proben, im Wachstum sind, rebellieren, etc.....?

Sie können also darauf vertrauen, in mir einen kompetenten, besonnenen und unvoreingenommenen Mitarbeiter zu finden. Einem Gespräch sehe ich gern entgegen.

Widerspruch zu dem besammten Text, denn
(i) - besonnen zu durchsetzungsstark, denn Besonnen heißt es erst garnicht so weit kommen lassen, daß ich mich durchsetzen muss.
(ii) - unvoreingenommen zu der Betonugn auf "Benachteiligtenförderung" (Sucht, Behinderung), denn alles, was ich dort pädagogisch beachten muss, trifft auf den eigentlichen Azubi nicht zu.
Problem hierbei ist: In der AEVO, Abschnitt: Wachstum, Biologie, etc. - Der plötzlich wegbrechende Lernwille des Azubi kann soviele Ursachen haben. - Sieht aber verdammt nach einem Drogenproblem aus......????????
(iii)

Sie können darauf vertrauen, dass...

...sagen sie alle! Will ich dem Personalchef etwa vorschreiben, wie er mich zu beurteilen hat? - Vertrauen sie mir! - Ich greife mit diesem Satz in die Entscheidungsfreiheit des anderen ein! - Vertrau mir, du musst hier keinen anderen Bewerber nehmen...AuWeia.

Kommentar vom 15.01.2009:

Hallo,

kritiker/-in Nr. 4. Sie sind richtig gut. Sie haben nicht nur erkannt, dass mit diesem Anschreiben (oder Ausbilder) etwas nicht stimmt, Sie konnten es, im Gegensatz zu mir (Kritiker Nr. 2), auch noch erklären. Kritiker Nr. 3 machte mir schon ein schlechtes Gewissen, jetzt fühle ich mich bestätigt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute im neuen Jahr. Bewahren Sie sich Ihre geistige Frische und Ihr waches Urteilsvermögen.

Kommentar vom 16.09.2009:

Das ist ja mal eine richtig tolle Bewerbung, sehr gut!!!!

Kommentar vom 05.11.2009:

"Durch meine 29-jährigen Berufserfahrung im Bereich Kfz und Motorrad ..." besser "Durch meine 29jährige ..."

Kommentar vom 10.04.2010:

wirklich hilfreiche Vorlagen

Kommentar vom 21.05.2010:

würde ich direkt mal einladen wie er auf mich wirkt.. und dann mal weitersehen

Kommentar vom 05.06.2010:

der Einstieg gefällt nicht, ist überarbeitungswürdig.

Eigene Bewerbung einstellen

Deine Vorteile:

  • Leser bewerten deine Bewerbung nach Schulnoten
  • Du bekommst Vorschläge zur Verbesserung
  • Der Service ist kostenlos
Bewerbung einstellen

Gern darfst du unsere Seite verlinken