Anschreiben Ausbildung als Medizinische Fachangestellte

Ø 9.2/10 (insgesamt 1130 Bewertungen)

Dieses Anschreiben wurde von einem unserer Besucher veröffentlicht. Im Sinne des Autoren bitten wir Sie, das Bewerbungsschreiben nach dem Lesen zu bewerten. Gern können Sie über die Kommentarfunktion auch Verbesserungsvorschläge mitteilen. Sollte die Vorlage gegen geltende Gesetze verstoßen, so teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

Bewerbungsanschreiben Ausbildung als Medizinische Fachangestellte Vorschau
Das Bewerbungsanschreiben liegt als Datei im Word-Format vor. Klicken Sie auf den folgenden Button, um die Datei herunterzuladen bzw. anzuzeigen.

Bewerten Sie die Unterlage

 
*Pflichtfelder
gut
Bitte übernehmen Sie die folgende Zeichenkette in das untere Textfeld.

Bewertungen mit Kommentar

Kommentar vom 28.01.2008:

danke hat mir sehr weiter geholfen...

Kommentar vom 24.04.2008:

Gehe nicht so frei mit der Formatierung in einem Anschreiben um. Positioniere deshalb die Absenderadresse links in der Unterlage.

auf der Internetseite der Agentur für Arbeit habe ich gelesen, dass Sie für 2008 eine Ausbildungsstelle als medizinische Fachangestellte anbieten.

... habe ich mich darüber informiert, dass Sie ...

Meine mittlere Reife habe ich am 25.07.2006 an der Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule in XXXX erhalten.

... in XXX absolviert.

Im Rahmen eines zweiwöchigen Praktikums, hatte ich die Gelegenheit in einer Arztpraxis in XXXX Einblick in das Berufsbild einer medizinischen Fachangestellten zu gewinnen.

Kommafehler: hatte ich die Gelegenheit, in einer

Anlagen
Lebenslauf mit Lichtbild
Zeugnisse
Praktikumsbeurteilung
Praktikumsinformation
Praktikumsbestätigung

Vielleicht kannst du die Praktikas besser zusammenfassen. Bsp.: Praktikumsunterlagen oder Praktikumsbescheinigungen

Kommentar vom 26.05.2008:

Wenn ein Arzt ließt, daß sie "Zwischenmenschliche Beziehungen" zu seinen bzw. ihren Patienten aufbauen wollen, dann denkt der sich wahrscheinlich:" Ich bin doch kein Eheanbahnungsinstitut!"

Kommentar vom 24.08.2008:

Danke die Unterlage hat mir sehr geholfen
küsschen

Kommentar vom 23.06.2009:

Die Formulierung "Hiermit bewerbe ich mich..." ist veraltet und sollte gestrichen werden, ansonsten eine tolle Bewerbung, meiner Ansicht!

Kommentar vom 25.09.2009:

Iich finde diese Bewerbung sagt nicht viel über den Bewerber aus. Es kommen keine Fähigkeiten, die den Beruf ausmachen hervor und Sie stellt keinen Bezug zum Praktikum her.

Kommentar vom 12.10.2009:

Betreffzeile : Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zur/zum Medizinischen Fachangestellten
vermeide kopierte Sätze aus dem Internet.. das fällt auf und hinterlässt keinen guten Eindruck..
Zeichensetzungsfehler..
usw

Kommentar vom 08.02.2010:

diese bewerbung hört sich viel zu angeberisch an

Kommentar vom 15.02.2010:

Bewerbungen sollten möglichst "würde"-los sein, d.h. also, dass man auf keinen Fall "Ich würde mich auf ein Vorstellungsgespräch sehr freuen." o.Ä. schreiben sollte, sondern "Auf die Gelegenheit zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr."
Unterbewusst liest man nämlich immer mit: Ich würde mich auf ein Vorstellungsgespräch sehr freuen - aber wenn dies nicht so kommen sollte, wäre es auch nicht schlimm.

Kommentar vom 23.04.2010:

Zitat: "bewerbe mich "hiermit" "Hiermit" - ja womit denn sonst? Ist das Wort "hiermit" denn nicht schon jahrzehntelang aus dem offiziellen geschäftlichen Gebrauch verbannt? Ich bewerbe mich bei Ihnen um die Stelle... okay! Ich bewerbe mich hiermit... Womit den sonst? "Hiermit" - so ein Nonsens.

MfG
Andreas Pirgl

Unser Tipp - der Bewerbungs-Editor!

Sie können Ihre gesamte Bewerbung mit unserem Bewerbungs-Editor kostenlos online erstellen. Dabei sind viele verschiedene Designs wählbar. Das folgende Video zeigt einen Ausblick auf die Funktionsweise.