Bewerbung als Sommelier: Muster im Online-Editor


zur Vorlagen-Übersicht

Worum geht es in dieser Musterbewerbung?

Bei dieser Bewerbungsvorlage handelt es sich um eine Bewerbung als Sommelier in einem Hotel. Der Bewerber verfügt über eine abgeschlossene Ausbildung als Restaurantfachmann. Darauf aufbauend wurde eine berufsbegleitende Ausbildung zum geprüften Sommelier (IHK) absolviert.

Die Bewerbung enthält Muster für Deckblatt, Bewerbungsschreiben und Lebenslauf (tabellarisch). Gern kannst du die Bewerbung in unserem Bewerbungseditor anpassen. Klicke dazu auf „Bewerbung bearbeiten“.

Bewerbung bearbeiten

Die Bewerbung kann im Online-Editor bearbeitet werden!

  • Bewerbungsdesign ändern
  • Inhalt individuell anpassbar
  • Muster mit Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf
  • Download als PDF, Microsoft Word oder E-Mailbewerbung
Vorschau: Sommelier

Der Beruf Sommelier

Der aus dem Französischen stammende Begriff Sommelier bezeichnet zunächst einen Weinkellner. Das Berufsbild ist jedoch äußerst vielschichtig und bietet dir sehr unterschiedliche Einsatzfelder, in denen du als Experte für Wein tätig sein kannst.

Wenn du dich für den Beruf interessiert, solltest du grundsätzlich mindestens Wein schätzen und darüber hinaus versiert und sicher im Umgang mit Menschen sein, die du berätst und denen du Wein empfiehlst oder verkaufst.

Bewerbung Sommelier - Muster

Bewerbung als Sommelier (m/w/d)
Ihre Stellenanzeige auf HotelCareer vom 08.01.2023

Sehr geehrte Frau Khaled,

seit vielen Jahren arbeite ich auf dem Kreuzfahrtschiff „New Horizon“ als Senior Headwaiter Wine Service und garantiere den Gästen exklusive Genusserlebnisse. Aus privaten Gründen möchte ich meinen Wohnort wieder in nach Dresden verlagern. Das Naturhotel „Mala Italia“ ist mir als Aushängeschild für sächsische und internationale Weine bestens bekannt. Mit Freude habe ich daher erfahren, dass Sie einen motivierten und engagierten Sommelier suchen.

Meine berufliche Laufbahn startete ich mit einer Ausbildung zum Restaurantfachmann. Aufgrund meiner Begeisterung für die Weinwelt absolvierte ich darauf aufbauend eine berufsbegleitende Ausbildung zum geprüften Sommelier (IHK). Bei Ihnen werde ich für die Weinkarte sowie die Sortiments- und Preisgestaltung verantwortlich sein. Aus meiner Tätigkeit auf der „New Horizon“ bringe ich hierfür umfassende Erfahrungen mit.

Derzeit bin ich auch für die Verwaltung des Weinservice und die Weinlagerung und -bestellung verantwortlich. Ich gestalte unsere Wein- und Champagnerkarte und erweitere Menüs um Weinempfehlungen. Gern moderiere und führe ich eigenständig Weinverkostungen für unsere Gäste.

Gern werde ich auch bei der Ausbildung der Auszubildenden mitwirken. Aufgrund meiner Tätigkeit als stellvertretender Teamleiter können Sie auch hier von meinem Erfahrungsschatz profitieren. Darüber hinaus bin ich sicher, mit meinen sehr guten Sprachkenntnissen in Englisch und Spanisch Ihre Weinreisen zu bereichern und internationale Gäste zu beraten.

In Ihrem Naturhotel möchte ich für Behaglichkeit und Wohlbefinden sorgen und meine Leidenschaft für die Gastronomie ausleben. Ich freue mich, Sie Im Vorstellungsgespräch zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

Abbildung: Vorlage zur Bewerbung als Sommelier

Tätigkeitsbereich eines Sommeliers

Im Bereich der Gastronomie bist du als Sommelier dafür zuständig, die Gäste zu den Weinen zu beraten. Als erfahrener Sommelier berätst du auch den Restaurantchef und bist meist verantwortlich für die damit verbundene Weinbestellung und korrekte Lagerung.

Im Weinhandel kannst du beispielsweise in der Funktion eines Verkaufsleiters den Einkauf der verschiedenen Weine koordinieren. Weiterhin bist du der führende Experte für Veranstaltungen aller Art rund um das Thema Wein, etwa in Form von Weinverkostungen. Als Spezialist für Weine informierst Du Dich während Deiner gesamten weiteren beruflichen Laufbahn regelmäßig über die neuesten Trends und Inhalte rund um das Thema Wein und bildest Dich selbst dazu ständig weiter.

Als Sommelier arbeitest du immer kunden- und dienstleistungsorientiert. Du benötigst umfassende organisatorische Fähigkeiten und sehr gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Da du permanent mit Menschen in beratender Funktion zu tun hast, solltest du außerdem ein hohes Maß an kommunikativen Fähigkeiten besitzen.

Ausbildung zum Sommelier

Für den Beruf des Sommeliers existiert keine einheitliche Ausbildung. Dem entsprechend ist der Begriff im Sinne einer beruflichen Angabe auch nicht rechtlich geschützt, sondern stellt in der Gastronomie eine Bezeichnung für einen Tätigkeitsbereich dar. Eine Anstellung basiert hierbei vor allem auf deiner Expertise, deinen Weiterbildungen und den damit verbundenen Erfahrungen eines Sommeliers.

Verschiedene Hotelfachschulen bieten dir im Rahmen einer Hotelfachausbildung eigene Weiterbildungen zum Sommelier. Diese werden von der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgenommen und sind jeweils unterschiedlich in der Dauer und auch hinsichtlich des Konzeptes. Es gibt Kompaktkurse von 3 Wochen Dauer, aber auch komplexere Angebote, die bis zu 14 Monaten in Form von Fernlehrgängen dauern können.

Erforderliche Qualifikationen

Eine von der IHK anerkannte Weiterbildung zum Sommelier verlangt verschiedene Zugangsvoraussetzungen im Sinne einer vorausgehenden Qualifizierung. In der Regel ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten gastronomischen Beruf gewünscht. Dieser ist üblicherweise dem Restaurant- oder Hotelwesen angegliedert, etwa Restaurantfachmann oder auch Hotelfachmann. Darüber hinaus wird eine mindestens einjährige Berufstätigkeit in diesem Beruf von dir verlangt.

Kannst du keine fachbezogene Ausbildung nachweisen, ist auch ein fachfremder Beruf möglich, der mit einer Anerkennung der IHK einhergeht. In dem Fall muss jedoch eine wenigstens zweijährige berufliche Tätigkeit als Praxisnachweis stattgefunden haben.

Grundsätzlich geht deiner Weiterbildung zum Sommelier eine Ausbildung zum Winzer verpflichtend voraus. Weiterhin ist ein erfolgreich abgeschlossenes zweiwöchiges Praktikum entweder in einem Restaurant oder auf einem Weingut erforderlich.

Aufgaben und Spezialisierungen

Der Aufgabenbereich eines Sommeliers ist sehr umfangreich und reicht von Weinempfehlungen an die Gäste eines Restaurants bis hin zum Einkauf exklusiver Weine für die Gastronomie. Deine jeweilige Spezialisierung hängt meist von der Ausbildungsform ab. Wesentliche Inhalte in deiner Weiterbildung sind beispielsweise die Weinkunde, Fachkenntnisse zu internationalen Weinen, rechtliche Fragen zu Weinen, Präsentation von Weinen sowie Eventmanagement rund um das Thema Weine.

Die genaue Richtung, in die du als Sommelier im weiteren Verlauf gehen kannst, hängt sehr stark von deinen Interessen und den damit verbundenen Einsatzfeldern ab. Als Weinfachberater arbeitest du im Restaurant, Hotel und Weinhandel und führst Beratungen sowie Schulungen für die Angestellten durch. Aufstiegsmöglichkeiten bestehen beispielsweise als Leiter eines Restaurants oder auch Eventmanager sowie Verkaufsleiter.

Verdienstmöglichkeiten eines Sommeliers

Der Verdienst lässt sich nicht wirklich seriös eingrenzen, da ein Sommelier immer in Kombination mit seinem ursprünglichen Ausbildungsberuf tätig ist. Entsprechend vielfältig sind die jeweiligen Einsatzbereiche und auch die damit verbundenen Gehälter.

Als Berufsanfänger kannst du als Sommelier in einem Restaurant oder Hotel mit etwa 1800 Euro brutto pro Monat rechnen. Je nach Umfang von Aus- und Weiterbildungen und deinen eigenen Berufserfahrungen liegt ein Jahresdurchschnittsgehalt bei rund 29000 Euro brutto. Die Summen können jedoch deutlich variieren und haben auch noch einigen Spielraum nach oben.

Die Perspektiven als Sommelier sind sehr gut, auch was die Aufstiegsmöglichkeiten betrifft. Aufgrund der äußerst unterschiedlichen Einsatzfelder liegt es an dir, in welchem Bereich du dich gerne spezialisieren möchtest. Jeweils regelmäßige ergänzende Weiterbildungen, die deine Tätigkeit immer an die neuesten Gegebenheiten anpassen und dein Fachwissen erweitern, sind dabei besonders förderlich.

Bewerbung als Sommelier: Besonderheiten

Wie bei jeder Bewerbung musst du zunächst die Stellenanzeige interpretieren, um Muss- und Kann-Anforderungen herauszufinden. Diese sind die Basis zur Argumentation für deine Eignung im Bewerbungstext und für die Darstellung deiner Fähigkeiten im Lebenslauf. In der Stellenausschreibung steht zudem, welche Bewerbungsunterlagen benötigt werden.

In der Regel wird eine aussagekräftige und vollständige Bewerbung gefordert. Die vollständige Bewerbung besteht aus diesen Bewerbungsunterlagen:

Alternativ zur vollständigen Bewerbung könnte auch eine Kurzbewerbung gefordert sein. Die Kurzbewerbung besteht nur aus einem Bewerbungsanschreiben und deinem Lebenslauf in Kurzform.

Darüber hinaus erkennst du aus der Stellenanzeige, ob eine Bewerbung in Papierform erwünscht wird oder eine Online-Bewerbung.

Bitte achte darauf, in deinem Bewerbungstext darzulegen, warum du dich für eine Tätigkeit als Sommelier in gerade diesem Unternehmen interessierst (Motivation). Was sind deine Kernkompetenzen? Wo hast du bereits Erfahrungen als Sommelier gesammelt (Eignung)?

Bevor du deine Bewerbung versendest, lass die Bewerbung bitte von Bekannten oder Freunden gegenlesen. Dadurch vermeidest du Fehler in Rechtschreibung und Grammatik, die du selbst vielleicht überlesen hast. Zudem können dir Dritte einen realistischen Eindruck zu deiner Bewerbung geben.

Empfehle die Bewerbungs­vorlage