Arbeitszeugnis Bauingenieur

Neben diesem Arbeitszeugnis findest du bei uns noch viele weitere Arbeitszeugnisse:
> JETZT ANSCHAUEN <



Ø 6/10 (1 Bewertungen)
Danke für Ihre Bewertung!

Herr XY, geboren am tt.mm.jjjj, trat am 15.04.2016 als Projektleiter Schlüsselfertigbau in unser Unternehmen ein.

Die Firma XY ist ein mittelständisches Bauunternehmen, welches die Geschäftsfelder Hoch- und Ingenieurbau sowie Schlüsselfertigbau durchführt. Die Firma XY gehört zur XY- Unternehmensgruppe mit Sitz in XY.

Herr XY war in seiner Funktion gesamtverantwortlich für die Abwicklung folgender Bauvorhaben:

  1. Bauvorhaben X
  2. Bauvorhaben Y

Insbesondere waren Herrn XY folgende Aufgabenbereiche zugeteilt:

  • Erstellung von Leistungsbeschreibungen
  • technische und wirtschaftliche Auswertung von Nachunternehmerangeboten
  • Mitwirkung bei der Vergabe von Nachunternehmerleistungen
  • Termin- und Kostenüberwachung sowie Budgeteinhaltung
  • instruieren, unterstützen und führen der Projektbeteiligten
  • die fachliche und sachliche Verantwortlichkeit für das Projektteam
  • die Steuerung der Projektaktivitäten
  • die Einhaltung der Richtlinien, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen
  • die Kommunikation mit dem Auftraggeber als Projektgesamtverantwortlicher
  • die Vorbereitung und Durchführung von Projektbesprechungen , Protokollierung sowie Erstellung und Aktualisierung des Projektplans
  • projektbezogenes Claim Management
  • Zuständigkeit sowie Verantwortung für die fristgerechte, mängelfreie Übergabe des vertraglich vereinbarten Bau- SOLL an den Kunden

 

Herr XY widmete sich seinen Aufgaben mit konstantem Engagement, so dass er uns mit seinen Leistungen stets zufrieden stellte.

Für die Abwicklung der Bauvorhaben wurde Herrn XY jeweils ein Bauleiter zur Unterstützung der Aufgaben vor Ort auf den Baustellen unterstellt.

Herr XY besitzt ein jederzeit verfügbares Fachwissen, mit dessen Hilfe er seine Aufgaben erfolgreich löste. Er verband technische Kompetenz mit wirtschaftlichem Sachverstand.

Sein Verhalten zu Mitarbeitern und Kollegen sowie sein Auftreten gegenüber Geschäftspartnern waren jederzeit angemessen.

Er verstand es, Mitarbeiter zu fördern, zu informieren und Aufgaben und Verantwortung zu delegieren.

Wegen seiner zuvorkommenden Art war Herr XY bei Vorgesetzten sowie Kollegen geschätzt, wurde respektiert und galt als konstruktiver agierender Gesprächspartner.

Herr XY verlässt unser Unternehmen zum 31. Januar 2018

Wir danken ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

 

Ort, den 08.Febrruar 2018

Firma XY

Unterschrift Geschäftsführer

Anmerkungen vom Autor

Der Arbeitgeber hat mich zuerst fristlos gekündigt, musste aber nach einem gerichtlichen Vergleich eine ordentliche Kündigung aussprechen
mit u.a. der Ausstellung eines Arbeitszeugnisses gem. folgender Formulierung: §4 - Die Beklagte verpflichtet sich, dem Kläger ein wohlwollend formuliertes, qualifiziertes Arbeitszeugnis mit der Gesamtleistungs- und Verhaltensbeurteilung "gut" zu erstellen.
Nach meinen Erkenntnissen und Prüfung entspricht das Zeugnis nur ansatzweise der Note "gut".
Meine Prüfung mit Kommentare im Einzelnen hier:
Herr XY widmete sich seinen Aufgaben mit konstantem Engagement, so dass er uns mit seinen Leistungen stets zufrieden stellte. ( Motivation: NOTE 3)

Für die Abwicklung der Bauvorhaben wurde Herrn XY jeweils ein Bauleiter zur Unterstützung der Aufgaben vor Ort auf den Baustellen unterstellt. (Keine Zeugniskomponente eher Geheimcode ?: Note 4 ?)

Herr XY besitzt ein jederzeit verfügbares Fachwissen, mit dessen Hilfe er seine Aufgaben erfolgreich löste. Er verband technische Kompetenz mit wirtschaftlichem Sachverstand. (Fachwissen: Note 2 oder 3)

Sein Verhalten zu Mitarbeitern und Kollegen sowie sein Auftreten gegenüber Geschäftspartnern waren jederzeit angemessen. (Sozialverhalten: Note 2)

Er verstand es, Mitarbeiter zu fördern, zu informieren und Aufgaben und Verantwortung zu delegieren. (Führungsstil: ohne Benotung ?)

Wegen seiner zuvorkommenden Art war Herr XY bei Vorgesetzten sowie Kollegen geschätzt, wurde respektiert und galt als konstruktiver agierender Gesprächspartner. (Sozialverhalten: Note 3)

Herr XY verlässt unser Unternehmen zum 31. Januar 2018

Wir danken ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg. (Schlussformel: Note 4)

Ich freue mich sehr auf Ihre Einschätzung und Ergebnis!

Das Arbeitszeugnis wurde von einem unserer Besucher veröffentlicht. Im Sinne des Autoren bitten wir dich, das Arbeitszeugnis nach dem Lesen zu bewerten. Gern kannst du über die Kommentarfunktion auch Anmerkungen hinzufügen. Sollte das Dokument gegen geltende Gesetze verstoßen, so teile uns das bitte umgehend mit.

Gern darfst du diese Seite verlinken

Kopiere den obigen Link und füge ihn in deine Webseite ein.

Kopiere den obigen HTML-Code und füge ihn in deine Webseite ein.

Bitte klicke in das Formularfeld, um den BBCode zu kopieren.

Bewerte das Zeugnis

 
*Pflichtfelder
gut

1 Kommentar

Kommentar vom 28.03.2018:

Herr XY widmete sich seinen Aufgaben mit konstantem Engagement, so dass er uns mit seinen Leistungen stets zufrieden stellte.

Das klingt eher nicht so gut. Wie hoch war denn das Engagement und warum wurde der Arbeitgeber nicht voll zufrieden gestellt?

Für die Abwicklung der Bauvorhaben wurde Herrn XY jeweils ein Bauleiter zur Unterstützung der Aufgaben vor Ort auf den Baustellen unterstellt.

Okay, der Mitarbeiter benötigte also Unterstützung. Muss man das hervorheben?

Sein Verhalten zu Mitarbeitern und Kollegen sowie sein Auftreten gegenüber Geschäftspartnern waren jederzeit angemessen.

Warum werden die Vorgesetzten weggelassen? Die werden eigentlich immer zuerst genannt.

Herr XY verlässt unser Unternehmen zum 31. Januar 2018

Warum ist dem so? Wurde dem Mitarbeiter gekündigt oder hat der Mitarbeiter selbst gekündigt? Ersteres ist eher schlecht, letzteres ist gut - zumindest in den meisten Fällen.

Eigenes Zeugnis einstellen

Deine Vorteile:

  • Leser bewerten dein Arbeitszeugnis nach dem Schulnotensystem
  • Du erhälst ggf. konkrete Vorschläge zur Verbesserung
  • Der Service ist kostenlos
Los geht's